Mediterrane Fischpfanne

by wastl | Allgemein, Kochen | 31.07.2016

Als Freund der mediterranen Küche gibt es heute eine Fischpfanne mit einigen Gemüsen aus einem Ratatouille. Zusammen mit Reis gibt es ein leichtes und leckeres Gericht.

Fischpfanne

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Zucchini
  • 1 gelbe Paprika
  • 2 Roma Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 300 g Kabeljaufilet
  • 2 – 3 Tl. frisch gehackte mediterrane Kräuter(Rosmarin, Thymian, Salbei, etc.)
  • 2 El. Olivenöl
  • 10 ml Saft / 25 ml Wasser

Die Zucchini und die Zwiebel in Scheiben schneiden, den Knoblauch fein hacken und das restliche Gemüse grob würfeln. Der Fisch wird in ca. 2 x 2 cm große Stücke geschnitten.

Das Öl in einer Pfanne erhitzten. In diesem die Zwiebel und Zucchini anbraten. Nach 2 Minuten die Paprika, den Knobi und die Kräuter hinzugeben. Wenn das Gemüse leicht gebräunt ist, gibt man den Fisch hinzu und löscht mit der Wasser/Zitronensaft Mischung ablöschen. Mit Deckel rund 5 min garen.

Zum Schluss mit Salz / Pfeffer und Zitrone abschmecken. Dazu passt Reis.

 

Guten Appetit.

Asiatische Süßkartoffelsuppe

by wastl | Kochen | 15.06.2016

Da wir mal wieder Hunger auf Süßkartoffel hatten, gibt es heute eine Süßkartoffelsuppe. Die Süßkartoffel wird durch Ingwer und Zitronengras in die asiatische Richtung gebracht.

Zutaten:

  • 500 g Süßkartoffel
  • 250 g Karotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stange Zitronengras
  • ein ca. 3 cm großes Stück Ingwer
  • 150 g Kokosmilch
  • 2 El. Öl

IMAG2565

Zubereitung:

Als Erstes werden die Süßkartoffel, die Karotten, der Ingwer und der Knoblauch klein geschnitten. Nun wird alles zusammen in dem Öl angedünstet.

Nach ca 5 Minuten werden 750 ml Wasser zugegeben. Auf die Zitronengrasstange wird einmal mit dem Messerrücken aufgeschlagen und auch in den Topf gegeben. Das Ganze wird ca. 15 min. bei leicht simmerndem Wasser gegart.

Die Zitronengrasstange wird nun entfernt und die ganze Suppe mit einem Pürierstab püriert. Die Kokosmilch zugeben und mit Salz, Pfeffer und ein paar Spritzern Limette abschmecken. Zum Garnieren wird auf den Teller noch ein wenig frischer gehackter Koriander auf den Teller gestreut.

 

Guten Appetit 🙂

Zwei einfache Tiramisus

by wastl | Kochen | 20.05.2016

Heute beschreibe ich 2 Tiramisus, die einfach zu machen sind. Was beide gemeinsam haben ist, dass sie ohne Ei herzustellen sind.

Das erste ist ein recht klassisches Tiramisu, der Unterschied besteht darin, dass statt des Marsala ein irischer Whiskey benutzt wird. Das zweite Tiramisu ist komplett ohne Koffein und Alkohol gehalten und damit auch was für z. B. Kinder. Für das zweite kann vorher eine Fruchtconsommé gemacht werden oder es wird ein guter Fruchtsaft leicht eingekocht.

Zutaten für die Fruchtconsommé:

  • 250 g Tiefkühl Beerenmischung
  • 50 g Zucker

Zubereitung der Consommé:

Die Herstellung ist sehr simpel, wenn man ein Vakuumiergerät besitzt. Einfach alle Zutaten zusammen in einen Beutel einvakuumieren und bei rund ca. 30 Minuten in 80 ° Celsius heißen Wasser ziehen lassen. Für die, die kein Vakuumiergerät besitzen sollte es genauso gut funktionieren die Mischung in einen Wasserdichten Zipperbeutel zu füllen und dann darin ziehen zu lassen. Auch die Temperatur ist nicht sehr relevant. Ein einfaches Küchen Thermometer und ein Topf mit ein wenig aufmerksam sind vollkommen ausreichend.

Dies sollte ca. 120 ml Consommé geben (ausreichend für 4 Portionen Tiramisu)

Kinderversion

Kinderversion

Zutaten für das Tiramisu:

  • 125 g Mascarpone
  • 160 ml Sahne
  • 8 Löffelbiskuit
  • 80 g Zucker
  • 100 ml abgekühlter Espresso für das Irish Coffee Tiramisu
  • 20 ml Whiskey für das Irish Coffee Tiramisu
  • 120 ml Fruchtconsommé oder Fruchtsaft für das Kinderfreundliche

Zubereitung des Tiramisu

Als Erstes wird die Sahne steif geschlagen. Im Anschluss wird der Zucker und die Mascarpone zugegeben und alles vorsichtig vermengt.

Im Falle der Irish Coffee Version wird der Whiskey und Espresso gemischt. Dann werden die jeweiligen Flüssigkeiten vorsichtig auf die Löffelbiskuit gegeben. Diese sollten im Vorfeld auf eine Größe gebracht werden, welche in die jeweilige Zielform passt.

Nun gibt man eine Schicht Biskuits in dafür vorgesehene Behälter (Servierringe o.Ä), es folgt eine Schicht der Mascarpone / Sahne Masse. Dies wird nun ein weiteres Mal wiederholt. Dieses Gebilde kommt nun für 2-3 Stunden in den Kühlschrank.

Zum Servieren nun die Ringe entfernen und z. B. mit Kakaopulver bestäuben, mit frischen Früchten belegen oder mit ein wenig Schokosoße dekorieren.

Irish Coffee Tiramisu

Irish Coffee Tiramisu

Dann fehlt nur noch: Guten Appetit 🙂

Sauce Hollandaise

by wastl | Kochen | 18.04.2016

Hier kommt ein Soßen Klassiker. Er passt super zu gegartem Gemüse(allen voran natürlich Spargel) aber auch zu Fleisch schmeckt sie super.

Spargel_Hollandaise

An sich ein sehr simples Rezept, aber es gibt einen kleinen Punkt an denen es schief gehen kann 🙂

Zutaten für den Sud:

  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml Wasser
  • 5 Pfefferkörner
  • 1 halbe Zwiebel oder eine Schalotte
  • 1/2 Tl. Butter

Zubereitung des Sudes:

Die Zwiebel in kleine Würfel hacken und in der Butter glasig anschwitzen. Den Pfeffer zugeben und noch eine Minute mit anbraten. Mit dem Wasser und Wein ablöschen.

Im folgenden dann auf ca. die Hälfte einkochen. Der Sud reicht für rund 2 x 4 Portionen Hollandaise. Da ich selten 4 Portionen Hollandaise koche. Habe ich sie in Eiswürfelbehälter eingefroren und kann diese immer wenn ich brauche benutzten ohne jedes Mal neuen Sud zu kochen.

Zutaten für die Hollandaise (2 Portionen):

  • 100 g Butter
  • 15 ml Sud
  • 1 Eigelb (sehr frisch)
  • Zitrone, Paprika (Rosenscharf), Salz

In einem Topf die Butter schmelzen und beiseite stellen.

Das Eigelb und den Sud zusammen in eine große Schüssel geben. Diese Schüssel auf einem heißen Wasserbad erhitzten. Während dessen mit einem Schneebesen aufschlagen, hierbei aufpassen, dass die Mischung nicht zu heiß wird, den sonst gerinnt das Ei und die Soße wird unansehnlich (schmeckt aber trotzdem wenn es nicht zu extrem ist 🙂 ). Die Mischung ist fertig, wenn sie leicht andickt.

Sauce_Hollandaise

Nun wird die leicht abgekühlte Butter langsam unter die Ei-Mischung geschlagen. Am Ende wird mit Zitronensaft, Paprikapulver und Salz noch abgeschmeckt.

 

Guten Appetit 🙂

Erste Sous Vide Versuche

by wastl | Kochen | 02.04.2016

Ich hatte mir vor einiger Zeit einen Sous Vide Thermostat + das zugehörige Zubehör gekauft. Nun hatte ich endlich die Zeit und die Gelegenheit die Zubereitungsweise ausgiebig zu testen. In dem Artikel werde ich keine Rezepte geben, sondern erst einmal eine Beschreibung meiner Erfahrungen.

SousVideAufbau

Aufbau des Sousvide Gerätes

Kurz zu der Zubereitungsmethode. Sous Vide ist französisch und heißt „unter Vakuum“. Es bezeichnet eine Art der Niedriggarverfahren und bedeutet das man sein Gargut (Fleisch, Fisch, Gemüse etc) in einen Vakuumbeutel verpackt in einem Wasser oder Dampfbad bei niedrigen Temperaturen gart. Dies setzt eine genaue Temperaturreglung voraus, welche durch die oben genanten Geräte bereitgestellt wird. Auf diese Art ist es möglich Nahrungsmittel auf den Garpunkt genau zu garen und so ein Reproduzierbares und genau vorhersehbares Ergebnis zubekommen. Auch erleichetert es die Planung der Zubereitung, den es ist am Beispiel von z. B. eines Steaks gesehen sehr schwer das Fleisch zu übergaren. Während man bei der klassischen Zubereitung in der Pfanne an sehr genaue zeitliche Grenzen gebunden ist, ist es beim Sousvidekochen kein Problem wenn das Fleisch mal 1 Stunde oder länger über der eigentlichen Garzeit im Wasser verbleibt.


Der erste Versuch startete am Samstag den 26.03 gegen Mittag. Es wurde eine Lammkeule zusammen mit Rosmarin und einer Gewürzmischung aus gestoßenen Senf-, Pfefferkörnern und Meersalz in einem Vakuumbeutel eingeschweißt. Der Beutel wurde in das vorbereitete Wasserbad bei 55°C gegeben und für 24 Stunden darin liegen gelassen.

Nach diesen langen Stunden des Wartens wurde der Beutel eingepackt und mit zu meiner Mutter genommen. Wo der Braten nun aus dem Beutel genommen wurde und bei 250°C Umluft für 10 Minuten in den Ofen kam, um eine schöne Kruste zu erzeugen.

Während dessen wurde der Sud, welcher sich im Beutel gesammelt hatte mit Lammfond und Balsamicoessig gemischt und stark reduziert. Im Anschluss wurden noch Senfkörner, Petersilie und Minze frittiert.Die Kräutermischung wurde auf das tranchierte Fleisch gegeben und mit der Soße betreufelt.

Jetzt kam dann die Stunde der Wahrheit und der erste Geschmackstest. Ich muss sagen ich habe selten so ein zartes Stück Fleisch gegessen zu haben und auch geschmacklich war es sehr gut. Auf alle Fälle zu empfehlen.

Leider habe ich von dem Stück Fleisch vergessen Fotos zu machen, bis auf dieses auf welchem man leider wenig erkennt.

IMAG2431

Braten im Wasserbad

 

Der zweite Versuch war heute. Es wurde ein Ibericonackensteak  zubereitet. Dieses wurde mit Rosmarin, Salz und Pfeffer gewürzt und Vakuumiert. Im Anschluss bei 57°C für 90 Min. gegart.

Iberico nach dem Sous Vide garen

Iberico nach dem Sous Vide garen

Nachfolgend wurde eins der Steaks in der Pfanne noch scharf angebraten. Dem Zweiten wurde mithilfe eines Küchenbrenners eine leichte Kruste gegeben (mein Küchenbrenner ist leider nicht sehr kräftig, deswegen ist das Ergebnis der Maillardreaktion nur sehr minimal zu erkennen). Daraufhin bekam es noch eine leichte Soße aus einem Lammfond und Rosmarin benetzt.

Iberico nach der Brenner Behandlung

Iberico nach der Brenner Behandlung

Das Fertige Ibericonackensteak

Das Fertige Ibericonackensteak

Fazit zu diesem Versuch. Einfach genial. Superzart und geschmacklich einwandfrei. Im Allgemeinen kann ich nur sagen diese Art der Zubereitung wird wahrscheinlich die, welche ich in der Zukunft am liebsten bei der Verarbeitung von Fleisch verwenden werde.

Béchamelsoße

by wastl | Kochen | 25.02.2016

Heute poste ich mal ein Rezept für eine schnelle weiße Soße, die gut zu verschiedenen Gemüsesorten aber auch z. B. Fleisch passt.
20160204_183435
Die Béchamelsoße(auf deutsch auch Milchsoße) ist im Grunde genommen eine helle Mehlschwitze, die mit Milch aufgegossen wird. In meinem Rezept kommen noch Sahne und Petersilie dazu.

  • 1 El. Butter
  • 1 gehäuften Tl. Mehl
  • 200 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 1 Tl. Brühpulver (wer möchte kann aber auch nur mit Salz und Pfeffer würzen)
  • 2 El. Gehackte Petersilie

Die Butter wird in einem Topf geschmolzen, dazu kommt dann das Mehl.

Wenn dieses sich gelöst hat, wird die Milch und die Sahne dazugegeben, aufgekocht und ca. 2-3 min köcheln gelassen. Danach schmeckt ihr mit dem Brühpulver bzw. Salz/Pfeffer ab.

Wenn ihr den Topf von Herd nehmt, noch die Petersilie beigeben.

Und dann Guten Appetit 🙂

Hackfleisch Lauch Pilz Auflauf

by wastl | Kochen | 17.01.2016

So nach langer Zeit ohne schreiben (meine Bachelorarbeit hat viel Zeit geschluckt), melde ich mich mit einem neuen Rezept zurück. Die Idee hierzu entstand beim Blättern durch einen Prospekt eines großen Supermarktes auf der Suche nach Angeboten 🙂

Auf einer Seite war ein Bild von einem wunderbar aussehenden Auflauf zu sehen und so wurde das Bild aufgegriffen und versucht daraus ein Rezept zu entwickeln. Das Ergebnis seht ihr im Anschluss.

IMAG2196

  • 250 Hackfleisch
  • 1 El. Butter
  • 2 Zwiebeln gehackt
  • 250g Champs geviertelt
  • 250g Nudeln
  • 100g Lauch
  • 200g Nudeln
  • 200g geriebener Käse(Gouda, geht aber auch etwas Kräftiges wie z.B. Greyerzer)
  • ½ Tl. Cumin
  • ½ Tl. Knoblauchpulver
  • 1 Tl. Paprikapulver

Nudeln in leicht gesalzenem Wasser kochen. Währenddessen das Cumin, das Knoblauch- und das Paprikapulver mit dem Hack vermengen und kleine Bällchen von ca. 1 cm Durchmesser formen.

Diese werden in der Butter angebraten, zeitgleich werden die Zwiebeln fein geschnitten und die Champignons geputzt und geviertelt.

Wenn die Fleischbällchen gut angebraten sind, werden sie in eine Auflaufform gegeben. In dem Fett, welches von den Fleischbällchen über geblieben ist, wird nun die Zwiebel glasig gegart und dann die Pilze und der Lauch beigegeben. Alles wird nun solange gegart bis es eine leichte Bräunung angenommen hat, dies noch mit Salz und Pfeffer abschmecken(vorsicht mit dem Salz, da der Käse auch noch nachwürzt).

Nun wird alles in einer Auflaufform mit dem Käse vermengt und bei 200°C für 10-15 Min. in den Ofen gegeben bis der Käse durchweg geschmolzen ist.

Normanische Schweinemedalions

by wastl | Kochen | 02.11.2015

Nachdem ich letztens bei Youtube über Schweineschnitzel gestolpert bin, die ähnlich zubereitet wurden, habe ich wieder total Hunger auf die Mischung bekommen und habe mich rangesetzt und es einmal mit Schweinefilet probiert.

 

IMAG2053

 

Für 2 Personen

 

  • 250g Schweinefilet
  • 1 Großen Apfel(Boskopp)
  • 3 Zwiebeln
  • 150ml Fond
  • 50ml Apfelsaft
  • 2cl Calvados
  • 50ml Sahne
  • Palmfett
  • Butter
  • 1 Tl. Speisestärke

 

Zuerst das Schweinefilet in Medaillons schneiden und in einer heißen Pfanne mit dem Palmfett anbraten. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und halbieren, die Äpfel vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Nun beides in Streifen schneiden.

Wenn das Fleisch nun von beiden Seiten schön gebräunt ist, herausnehmen und auf einen Teller legen. Die Butter in der Pfanne zerlassen und die Zwiebeln anbraten bis sie glasig sind, danach dann die Äpfel zugeben und beides leicht bräunen.

*optional* nun den Calvados hinzugeben und anzünden (hierbei vorsichtig arbeiten, es kann eine Stichflamme entstehen*optional*

Mit dem Fond und Saft ablöschen, Flisch wieder hinzufügen und einen Deckel aufsetzten. ca. 15min köcheln lassen.

Fleisch wieder herausnehmen und Sahne zugeben, dann ein bisschen mit Speisestärke andicken.

 

Dazu passt z.B. Kartoffel und Kohl 🙂

Guten Appetit

 

Milde Currypaste

by wastl | Kochen | 22.10.2015

Durch mein Gefallen an Curry’s unterschiedlichster Arten, wollte ich mich mal wieder an einer eigenen Mischung versuchen.

Nach meinen Versuchen an Pulver Gewürzmischungen, wollte ich auch mal versuchen eine Currypaste zu machen.

 

IMAG1986

  • 5 Schalotten
  • 2Knoblauchzehen
  • Daumengroßes Stück frischen Ingwer
  • 1 Tl. Gangant
  • ½ Tl. Korander
  • ½ Tl. Cumin
  • 1 Tl. Zitronengras
  • 0.5 Tl Salz
  • 0.5 Tl Pfeffer
  • 2 Nelken

Zu erst die Schalotten, den Knoblauch und Ingwer schälen und pürieren, danach werden der Pfeffer und die Nelken im Mörser zerkleinert und zusammen mit den anderen Gewürzen unter die Zwiebelmaße gerührt.

Guten Appetit,

wastl

Die Homepage ist wieder da

by wastl | Allgemein | 21.10.2015

Hi,

ich versuche einen neuen Anfang und starte den Blog neu. Ich versuche nun regelmässig neue Beiträge zu erstellen und die Homepage so am Leben zu erhalten.

Ich hoffe dieses mal gelongt es mir, auf dann alles gute bis zum nächsten Beitrag.

Grüße wastl

Über dieses Blog

Hi, mein Name ist wastl(DL5LE). Hier werde ich mich über meine Hobby 's und dergleiches auslassen.

Kategorien

Archiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen